Der Blick in die berufliche Vergangenheit

Mit der heutigen Podcast-Episode möchte ich dich einladen, in deine berufliche Vergangenheit zurückzuschauen und zu reflektieren, was dir gut gefallen und gut getan hat und was nicht. 

Anhand meiner eigenen beruflichen Stationen reflektiere ich, wo und in welcher Art ich meine Gaben schon ausgelebt habe und welche Faktoren im Beruf nicht passend für mich waren. Dabei nutze ich das Human Design und im Speziellen das Projektor-Sein als Basis für meine Reflektion. Auch wenn du kein/e ProjekorIn bist, lädt dich diese Folge ein, aus verschiedenen Perspektiven auf dein Berufsleben zu schauen. Diese Basis ermöglicht dir, zu erkennen, an welcher Stelle du etwas verändern darfst. 

Wo lebst du deine Talente schon & was kannst du noch verändern?

Du erfährst in der heutigen Episode …

✨ warum auch du einzigartig bist,

✨ was den Energietypen des Projektors ausmacht welches Arbeitsumfeld für Projektoren geeignet ist

✨ wie ich mein Projekor-Sein in vergangenen Jobs schon gelebt habe und wo nicht

✨ was ich aus meiner Zeit aus Hong Kong, im Labor, als Ingenieurin und Wirtschaftsförderin gelernt habe

✨ mein Wechsel vom technischen Bereich (Ingenieurin) zur Wirtschaftsförderung

✨ ein Beispiel, warum es sch**** ist, keine Anerkennung zu bekommen.

✨ was es mit dem Was, Wie und Warum auf sich hat und wie es dir hilft zu erkennen, an welchen Stellschrauben du drehen musst.

Die Episode “Der passende Beruf: Erfahrungen einer Projektorin im Rückblick” kannst du dir einfach kostenlos anhören. Abonniere dazu meinen Podcast am besten auf  Apple Podcast, auf Spotify oder natürlich in jeder anderen Podcast App deiner Wahl. Oder höre dir die Folge gleich hier an:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Was war deine wichtigste Erkenntnis aus dieser Folge?

Ich freue mich, wenn du deine Gedanken dazu auf Instagram @ilka.pricker teilst. 

Alles Liebe für dich & deinen beruflichen Weg,

Deine Ilka 💛